Woche 2 Vorschau

Woche 2:

Pittsburgh Steelers gegen die Kansas City Chiefs

Endlich geht es weiter in der Saison und das komische Gefühl vom Spiel gegen die Browns ändert sich in Vorfreude auf Runde 2.
Es ist der Home Opener für die Steelers. Jedes Jahr etwas Besonderes mit viel Veranstaltungen Drumherum und eines der beliebtesten Spiele für Fans von außerhalb um nach Pittsburgh zu reisen. Vor dem Spiel werden Army Rekruten eingeschworen, die zuvor mit dem Fallschirm im Heinz Field landen.

Zunächst fangen ich mal mit den Verletzungen an. Wie bekannt hat sich Ben kurz vor Spielende gegen die Browns den Ellenbogen verletzt. Er hat einen Hit mit dem Helm anbekommen und eine Prellung. Mittwoch und Donnerstag hat er auch dadurch beim Training ausgesetzt, Freitag aber voll mitgemacht. Es ist also anzunehmen das er spielt und fit ist. Fraglich wird hingegen David DeCastro, der sich gegen die Browns die Hand gebrochen hat. Er hat aber zu Ende gespielt und der Bruch der Hand ist nicht genauer definiert. Sollte er nicht zum Einsatz kommen, wird er durch B.J. Finney ersetzt. Bei den Cornerbacks könnte es hingegen eng werden. Joe Haden hat seine Zerrung wohl nicht auskuriert und Artie Burns hat einen schlimmen Zeh und steht auf dem Injury Report. Wenn beide ausfallen würde gleich zu Beginn der Saison die Tiefe der DB getestet werden.

Und damit kommen wir gleich zur größten Herausforderung für die Steelers am heutigen Sonntag. Tyreek Hill. Der WR und Returner der Chiefs hat in Woche 1 ganz alleine ein Offensive Feuerwerk abgebrannt. 7 Catches für 169 yards und 2 TD standen für ihn auf dem Scoreboard, zusätzlich hat er einen Punt zum TD returniert. Und gerade Unsere Defense war die letzten Jahre immer anfällig für Big Plays. Auf der anderen Seite hat Hill gegen die Steelers bisher noch keinen Erfolg gehabt. Hoffen wir mal das wird heute zu bleiben.

Dazu kommt der Rookie QB Patrick Mahomes, der gleich zu überzeugen wusste, einen starken Arm und gute Beine hat. Eine echte Herausforderung für jede Defense.

Die Offense der Chiefs hat letzte Woche zwar 38 Punkte erzielt, doch die Defense hat gegen die Chargers 541 yards zugelassen. Wenn man nun denkt, hey Ben hatte ein Horror Wochenende gegen die Browns, muss man aber auch sagen das er bisher immer nach einem Katastrophen Spiel umso besser zurückkam. Für die Offense sollte heute wirklich der Knoten platzen. Sowohl im Pass Spiel, als auch weiterhin mit James Conner. Jedoch sollten die Steelers bisschen vorsichtiger mit dem neuen RB Kapital umgehen. Wir haben immer noch andere RB im Roster, die Conner mal eine Verschnaufpause gegen könnten.

Wenn man nun noch bedenkt, dass die letzte Heimniederlage gegen die Chiefs 1986 war, gehen wir mal weiterhin mit einem positiven Gefühl in den Spieltag. Nötig wäre es, wenn man die anderen Spiele der AFC North anschaut, kann die ein sehr interessanter Kampf in der Division werden.

Hier noch ein paar Randnotizen:
Big Ben hat bisher 51.400 passing yards in seiner Karriere. Mit mind. 76 erpassten yards wird er heute Hall of Famer John Elway in der All Time Liste der NFL überholen und Platz 7 einnehmen.

Peyton Manning Indianapolis, Denver 71,940
Brett Favre Green Bay, New York Jets, Minnesota 71,838
Drew Brees San Diego, New Orleans 70,884*
Tom Brady New England 66,436*
Dan Marino Miami 61,361
Eli Manning New York Giants 51,906*
John Elway Denver 51,475
Ben Roethlisberger Pittsburgh 51,400*
* Spieler sind noch aktiv
Ebenso wird Ben an Donnie Shell vorbei ziehen und mit 202 die drittmeisten regular Season Spiele in der Franchise Geschichte verzeichnen.
Antonio Brown hat letzte Woche die 10.000 receiving yards in seiner Karriere erzielen können. Er gab in der NFL Geschichte bisher nur einen Spieler, der diese Marke schneller erreicht hat. Calvin Johnson. AB braucht noch 3 TD Fänge um mit Jahn Stallworth ( 63) gleichziehen. Er wäre dann mit ihm an Nummer 3 in der Franchise Geschichte.

Viel Spaß beim Spiel und as always..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.