Woche 6: Divisionskampf gegen die Bengals

Cincinnati Bengals – Pittsburgh Steelers

Am Sonntag haben die Steelers ihr erstes Spiel gegen die Bengals. Diese stehen mit 4-1 an der Spitze der Division, also wäre ein gutes Ergebnis ein wichtiger Schritt.
In der Offense sind vor allem die WR Boyd und Green wichtig, wobei Boyd mehr zum Go to Guy von QB Andy Dalton mutiert. Die Bengals spielen viel Run-Pass Option, Dalton entscheidet schnell und präzise, so haben sie ihren Erfolg. Oft wirft er einfach hoch auf seine WR und diese pflücken dann den Ball. Das Laufspiel mit RB Mixon ist eher durchwachsen.
Hier sollte die Front 7 der Steelers wieder einen guten Tag haben. Ich sehe hier, besonders wenn die Steelers Defense die Leistung von letzter Woche wiederholen kann, einen klaren Vorteil bei den Steelers.

Bei der Bengals Defense kommt es vor allem drauf an das die Oline der Steelers die Dline mit Dunlap und Atkins im Zaum hält. Die beiden sind sowohl gegen Lauf wie auch den Pass sehr destruktiv und können ein Spiel entscheiden. Das Backfield der Bengals ist aber nicht so toll, so ist es ein wichtiger Key an der Linie das Spiel zu gewinnen. Mit Burfict kommt einer der besseren Linebacker der Bengals in den Kader zurück und gegen die Steelers spielt er ja immer mit einem extra Chip. Bin gespannt wie die Steelers damit umgehen.
Alles in allem empfinde ich die Bengals nicht so gut wie ihr derzeitiger Rekord sie darstellt. Dalton ist OK wenn er gut spielt, kann aber auch einen schlechten tag haben und dann ist er wirklich schlecht. Aber solche Spiele kennen wir von Ben manchmal leider auch.
Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Atlanta, sollte es den Steelers möglich sein in Cincinnati zu bestehen und weiter Boden in der Division gut zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.